Wonach sehnst du dich?

Vor kurzem habe ich ein Heftchen mit 1000 Fragen an mich selbst erhalten. Ich habe zu beginn die Fragen nur flüchtig überfolgen und dann doch angefangen mehr darüber nachzudenken. Einige davon habe ich schon beantwortet, viele andere noch nicht.  Es gab bisher jedoch eine Frage, die mich besonders zum nachdenken gebracht hat:

Wonach sehnst du dich?

Schwierig. Keine einfach Frage, wie ich finde. Jeder Mensch hat Dinge, nach denen er sich sehnt. Oder zumindest glaubt sich danach zu sehnen. Häufig sind es wohl eher Wünsche die wir haben. Große oder kleine. Dick oder dünne. Teure oder günstige. Materielle oder immaterielle. Eben Dinge, die uns persönlich betreffen und Dinge, die andere betreffen bzw. die wir anderen wünschen. Ich habe mich gefragt, wo dabei der Unterschied liegt. Denn nicht selten verwechseln wir dabei Sehnsüchte mit Wünschen.

Wunsch, das ist ein Begehren nach einer Sache oder Fähigkeit, ein Streben oder zumindest die Hoffnung auf eine Veränderung der Realität oder Wahrnehmung oder das Erreichen eines Ziels für sich selbst oder einen Anderen. Wünsche sind vergleichbar mit Zielen, die wir uns stecken. Auf die wir hinarbeiten. Sache, die wir in naher oder ferner Zukunft erreichen können.

Sehnsucht hingegen ist ein inniges Verlangen nach einer Person, einer Sache, einem Zustand oder einer Zeitspanne, die/den man liebt oder begehrt. Sie ist mit dem schmerzhaften Gefühl verbunden, den Gegenstand der Sehnsucht nicht erreichen zu können. Sehnsucht ist ein Gefühl. Gnadenlos. Es ist etwas nie eintretendes. Sehnsüchte sind nichts materielles. Es handelt sich vielmehr um grundlegende Aspekte unseres Lebens. Um Beziehungen zu Freunden, Partnern. Familie. Glücklich sein. Sehnsüchte treiben uns voran. Sie sind eine Möglichkeit der wir hinterher rennen. Die wir aber nie erreichen. Wir müssen aufpassen, uns nicht darin zu verrennen. Unser Leben ganz danach auszurichten.

Und obwohl ich nun die genaue Bedeutung kenne, fällt es mir schwer eine passende Antwort zu finden. Ich habe das Gefühl, kurz bevor ich eine greifen kann, verschwindet sie wieder. Nichts passt so richtig. Nichts, was all umfänglich eine Antwort auf die doch so komplizierte Frage wäre. Nichts, was einer zufriedenstellenden Antwort gleich käme.
Ich habe die Frage noch nicht beantwortet und werde mir wahrscheinlich auch noch ein wenig Zeit lassen, um die richtige Antwort für mich zu finden und einzutragen. Mich würde aber interessieren, ob du diese Frage auf Anhieb beantworten könntest? Ob du sie dir jemals gestellt hast? Nun hast du die Möglichkeit:

Wonach sehnst du dich?

Sehnsucht

Sehnsucht

Sehnsucht

Sehnsucht

Schreibe einen Kommentar