Warum du dir eine Auszeit nehmen solltest.

Auszeit

Meine Semesterferien haben vor gut einer Woche begonnen und das erste was ich tat, war mir eine Auszeit zu gönnen.
Eine Auszeit nehmen? Wieso sollte du Studentin das tun? – Das ist wohl die erste Frage, die man sich stellt, wenn man das liest. Ich als Studentin sollte man meinen, habe doch genug freie Zeit. Ich kann jeden Tag ausschlafen, faulenzen und ins Bett gehen, wann ich will. Doch: Schön wärs! Auch ein Studium ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Natürlich hat jeder die freie Wahl sich anzustrengen und zu lernen oder sich doch einfach Auszeit zu nehmen. Viele gehören vielleicht auch zu einem Typus der dazwischen lieht und erst in der Klausurenphase richtig loslegt. Ich aber, die während des Semesters Klausuren schreibt und in den Semesterferien dann in den Hausarbeiten sitzt, gehöre doch eher zum ersten Typ Mensch.

Gerade aus diesem Grund, eigentlich immer im Lernstress sein zu müssen, habe ich mich bewusst dazu entschlossen mir eine Auszeit zu nehmen. Eine Auszeit, bevor der Stress mit den Hausarbeiten, den täglichen 10-Stunden-Schichten in der Bibliothek beginnt. Nun war ich also eine Woche ganz in der Nähe von Kiel. Direkt am Meer und habe Zeit mit mir, an der frischen Luft und ohne großen Kontakt nach außen genossen. Ich habe versucht den Moment aufzunehmen, mich zu entspannen, um dann voller Energie wieder zu starten.

Auszeit

Wege aus dem Alltag – Eine Auszeit als Ausgleich

Der Alltag ist stressig, hektisch und einnehmen. Unser Alltag. Jeden Tag auf’s neue: Weckerklingeln. Aufstehen. Duschen. Anziehen. Frühstücken. Los.Wir hetzen zur Arbeit oder zur Uni. Werden von den Kollegen getriezt, es läuft nicht, wie wir wollen oder fühlen uns vielleicht mit allem überfordert. Arbeiten mehr als uns lieb ist und vernachlässigen dabei unsere Lieben. Zerkauen Gedanken wieder und wieder. Lassen uns schnell von negativen Nachrichten, Situationen oder Menschen herunterziehen und beeinflussen. Egal, ob im Privatleben oder im Job (auch als Student ist es nicht einfacher), der Alltag bietet Stresspotenzial ohne Ende. Immer und überall. Erst wenn wir zur Ruhe kommen (was in der heutigen Zeit sehr schwer möglich ist, betrachtete man die uns allzeit umgebenen Medien) bemerken wir erst, wie stark wir eingespannt sind. Wie sehr uns alles mitnimmt. Wie sehr wir vielleicht auch darunter leiden. Und langfristig ist es nicht nur eine Belastung für unsere körperliche Leistung, sondern auch unsern Geist.

Wir brauchen Momente, in denen wir mal abschalten können. Einen Ausgleich vom ganzen Stress. Einen Ausweg aus dem Alltag.

Nimm dir Zeit für dich selbst!

Viel zu häufig vergessen wir uns einfach mal Zeit zu nehmen. Zeit für uns. Und wirklich nur mit uns. In deinem Alltag wirst du genug Kapazität dafür haben. Schon wenige Minuten am Tag für eine kleine tägliche Entspannungseinheiten. Vielleicht nach dem Aufstehen oder vor dem Zubettgehen gehen. Du musst nur aktiv werden. Auch Nichtstun kann effizient sein. Einen Tag oder vielleicht gleich ein ganzes Wochenende. Nimm dir eine Auszeit. Handy und Laptop weg. Radio und Fernsehen aus. Leg die Füße hoch. Genieß die Ruhe.

Vielleicht hast du aber auch so viel Zeit, mal einen Tagesausflug ans Meer zu machen. Die Wellen beobachten, dir den Wind durch die Haare brausen lassen, den Sand zwischen den Zehen spüren. Oder du probierst eine Schweige-Therapie am Wochenende aus. Nichts sagen, zur Ruhe kommen. Eine Auszeit vom Alltag. Oder statte deinen Lieben doch mal einen Besuch ab und lass dein Smartphone daheim. Du wirst nichts verpassen, sondern die Zeit viel intensiver wahrnehmen, als sonst. Keine Ablenkungen. Eine Auszeit vom Alltag. Vielleicht probierst du auch einfach mal für dich außergewöhnliche Dinge aus.

Für klare Gedanken.

Egal für was du dich entscheidest. Was ich sagen möchte ist: Nimm dir Zeit für dich. Versuche Abstand zu gewinnen. Nimm dir eine Auszeit. Höre deine innere Stimme. Geh auf eine Entdeckungsreise zu dem tiefsten Winkel in dir selbst. Verarbeite Informationen und Erlebtes. Es kann passieren, dass dabei Erinnerungen, Ideen, Sehnsüchte und Gefühle auftauchen. Lass sie auf dich wirken. Vielleicht erinnerst du dich plötzlich an schon Vergessenes. Es wird dir dabei helfen einen klaren Kopf zu bekommen und neue kreative Eingebungen.

Erlebe den Alltag bewusster und genieße ihn mehr. Versuche dich speziell auf besondere Moment zu konzentrieren. Sei vollständig im Moment. Höre auf dein inneres Ich. Und nimm dir manchmal einfach eine Auszeit.
Auszeit

Schreibe einen Kommentar