Tassenkuchen mit Opa’s Zwetschgen

Zur Zeit bin ich in meiner Heimatstadt und da darf der Besuch bei Oma und Opa natürlich nicht fehlen. Während eines kleinen Spazierganges durch den Garten meines Opa’s entdecke ich also die Obstbäume, die zu meinem Erstaunen in den letzen Monaten deutlich größer geworden sind. Und, was sehe ich da?! Nun auch das erste Mal Früchte tragen. Ich kann es nicht fassen, springe vor Freude in die Luft und male mir schon aus, was man doch alles mit den Äpfeln und Zwetschgen anstellen kann. Zu den Äpfeln findet ihr bald auch ein köstliches Rezept für Oma’s Apfelkuchen. Nun heute aber erstmal eins mit Zwetschgen. Um genau zu sein, einen Tassenkuchen mit Opa’s Zwetschgen. Biologisch, frisch geerntet und mit 100%igem Herkunftswissen.

Zwetschgen:

Zwetschgen und Pflaumen werden häufig miteinander verwechselt. Beide gehören zur Familie der Rosengewächse. Weltweit gibt es ca. 2000 verschiedene Pflaumensorten. Die bei uns bekanntesten sind neben Pflaumen, die Zwetschgen, Mirabellen. Während Zwetschgen einen süß-säuerlichen Geschmack haben, ist das saftigere Fruchtfleisch der Pflaumen süßer. Pflaumen und Zwetschgen sind kleine Vitaminbomben. Neben Provitamin A, B-Vitaminen und den Vitaminen C, E und K enthalten sie auch Zink, Kupfer, Kalzium und Bor. Vor allen die B-Vitamine sind wichtig für einen gesunden Stoffwechsel und ein intaktes Nervensystem. Zusätzlich weisen sie relativ viel Fruchtzucker auf – und liefern somit schnell und auf vergleichsweise gesunde Art und Weise Energie für den Alltag.

 

Zwetschgen


Tassenkuchen mit Opa’s Zwetschgen:

Tassenkuchen mit Opa's Zwetschgen

 

 

 

 

 

Zutaten für eine Tasse:

4 EL Mehl

1 TL Butter

3 TL Honig

3 EL Mehl

1/2 TL Backpulver

5 Zwetschgen

Zucker zum karamellisieren

 

 

 

 

 

Zubereitung:

  1. Die weiche Butter mit der Milch und dem Honig vermengen.
  2. Mehl und Backpulver zusammenmischen.
  3. Die Mehl-Backpulver-Mischung zu den flüssigen Zutaten hinzufügen. Falls der Teig zu trocken ist noch ein bisschen Milch hinzufügen.
  4. Die Zwetschgen waschen, halbieren und in kleine Würfel schneiden. Einen Teil der Würfel in den Teig mischen.
  5. Den Teig in die Tasse geben und mit den restlichen Zwetschgenwürfel garnieren. Etwas Zucker zum karamellisieren drüber und für 3 Minuten in die Mikrowelle stellen.
  6. Den Tassenkuchen aus der Mikrowelle nehmen und noch warm genießen. Aber Vorsicht, im Inneren könnte er noch ziemlich heiß sein.

Tassenkuchen mit Opa's Zwetschgen

Tassenkuchen mit Opa's Zwetschgen

2 Kommentare

  1. Himmelsblume sagt:

    Huhu..

    Also erst einmal zu der Tasse. Die ist ja mal wirklich niedlich mit dem Lila und den Punkten 😉 Sowas will ich auch. Wobei auf unsere Cupcake und Donuts drauf sind ^^

    Deinen Tassenkuchen finde ich recht interessant und sieht lecker aus 😉
    Muss ich mal ausprobieren. Danke dir für das Rezept.

    Alles liebe

  2. […] den Zwetschgen aus Opa’s Garten habe ich natürlich noch mehr gezaubert, als nur einen Tassenkuchen. Momentan kriege ich einfach nicht genug davon. Ich habe einige verschiedene Dinge damit […]

Schreibe einen Kommentar