Klassische Kürbissuppe

Hallo ihr Lieben,

entschuldigt bitte meine doch lange Abstinenz. In der vergangenen Woche stand jedoch bereits die erste wichtige Klausur des Semesters auf meinem Plan, für die ich mich natürlich auch intensiv vorbereiten wollte. Rückblicken kann ich nun aber schon mal sagen, dass diese meinem Bauchgefühl zufolge, erfolgreich war. Aber auch in der Küche war ich letzte Woche nicht untätig und habe einige schöne neue Rezepte für euch, die alle nach und nach folgen werden. Momentan bin ich auch am überlegen, ob ich den Rezepten hier auf dem Blog mehr Gewicht zukommen lassen sollte und die Struktur noch etwas ändere. Mir ist in meiner bisher drei monatigen Bloggerkarriere nämlich aufgefallen, dass sich hier mehr um Lebensmittel und Rezepte handelt und eher weniger um Lifestyle allgemein. Ich werde mir noch ein bisschen den Kopf darüber zerbrechen. Wenn sich etwas ändern sollte, werdet ihr es aber früher oder später sehen bzw. von mir mitgeteilt bekommen. Nun aber erstmal zum Rezept!

Kürbissuppe

Heute möchte ich euch meine klassische Kürbissuppe präsentieren. Nachdem ich beim letzten Mal ein doch eher außergewöhnliches Rezept präsentiert habe (hier geht es zur ‚Exotischen Kürbissuppe‘), wollte ich den Allrounder auch noch mit aufnehmen! Wenn ihr noch  mehr zum Thema Hokkaido lesen wollt, schaut auch dafür im anderen Rezept vorbei. Da habe ich bereits einige Vorzüge dieses Wintergemüses aufgezählt. Wusstet ihr zum Beispiel, dass der Hokkaido eine wahre Vitaminbombe ist?


 Klassische Kürbissuppen

Kürbissuppe

 
 
 
 
 
 
 
 

Zutaten:

1 Hokkaido

5 kleine Kartoffeln

2 Charlotten

800 ml Gemüsebrühe

200 ml Weißwein z.B. Chardonnay

1 handvoll Kürbiskerne

50 g Crème Fraîche

Salz, Pfeffer

Rapsöl

 

 

 

 

 

 
 
 
 

Zubereitung:

  1. Den Hokkaido gründlich unter fließendem Wasser putzen und trocken tupfen.
  2. Die Enden des Hokkaidos entfernen. Halbieren und das Fruchtfleisch auslöffeln. Anschließend in Scheiben und dann in Würfel schneiden.
  3. Kartoffeln schälen und ebenfalls würfeln.
  4. Zwiebeln schälen und grob hacken.
  5. Rapsöl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin für ca. 2-3 Minuten anbraten. Kartoffel- und Kürbiswürfel hinzufügen und mitbraten.
  6. Alles mit 100 ml Weißwein und der Gemüsebrühe ablöschen. Bei geschlossenem Deckel kochen, bis der Kürbis weich ist. Zwischendurch immer wieder umrühren.
  7. Währenddessen die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie ihren köstlichen Geruch entfalten.
  8. Die Suppe mit einem Pürierstab pürieren.
  9. Alles noch einmal aufkochen lassen. Anschließend den restlichen Weißwein unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  10. Die Suppe auf Schälchen verteilen und mit einem Teelöffel Crème Fraîche und Kürbiskernen verfeinern.

Kürbissuppe

Kürbissuppe

Schreibe einen Kommentar