Ein Tag im Flora Köln – Ausflugstipp

Flora Köln

Am Pfingstwochenende war ich wieder einmal bei meiner Familie in NRW. Dabei haben wir es uns nicht nehmen lassen, das gute Wetter zu nutzen und einen Familienausflug zur Flora Köln zu machen. Die Flora ist der botanische Garten der Universität zu Köln. Sie liegt mitten in der Stadt unweit vom Rhein und dem Kölner Zoo und bildet eine grüne Oase im Großstadtalltag.

Eigentlich sind wir durch Zufall auf die Flora gestoßen. Unser ursprünglicher Plan war es sich ein Schloss anzusehen. Nachdem wir allerdings die Verkehrslage gesichtet hatten, haben wir uns dazu entschieden, nicht den ca. 2 1/2 Stündigen Weg dahin auf uns zu nehmen, sondern einmal die Stadt Köln zu besuchen. Nach kurzer Befragung unseres Freundes Google, was man außer den Kölner Dom noch sehen kann, fanden wir die Flora. Bereits die Bilder im Internet ließen großes erwarten. Also  setzten wir uns ins Auto und düsten über die Landstraßen nach Köln.

Nach kurzer Bewältigung des Verkehrschaos in Köln und der schwierigen Parksituation – apropos: Ich kann euch nur empfehlen unterhalb der Brücke gegenüber vom Zoo/Flora zu parken. Parkgebühren von 4€ pro Tag und ein schattiges Plätzchen für das Auto, sind doch optimale Voraussetzungen. Von dort aus heißt es bloß ein Mal über die Straße und einen kurzen Weg bis zur Flora.

Flora Köln

Ein Schlossgarten, der verzaubert.

Gleich gegenüber vom Zoo befindet sich der Eingang zur Flora. Hier müsst ihr keinen Eintritt bezahlen, bekommt dafür aber einen wundervollen Blick auf die Blütenpracht vor dem palastartigen Festhaus. Einfach wunderschön gestaltet und ein optimaler Fotopunkt, den alle genutzt haben! Doch auch schon das Tor zum Eingang sorgte bei vielen für eine regelrechte Fotowut.

Flora Köln

Flora Köln

Im ganzen botanischen Garten (und der ist wirklich viel größer, als er im ersten Moment aussieht). Wir wollten eigentlich nur einen kurzen Ausflug dahin machen, bevor wir uns doch nochmal die Innenstadt ansahen, schlenderten wir gute drei Stunden über das Gelände und konnten dabei immer wieder schöne Wasserläufe, Brunnen und alte, teilweise im Krieg zerstörte Ruinenstücke finden.

Dank Augusta

Weiterhin kann ich euch nur empfehlen ein kleines Picknick bei Dank Augusta zu machen. Wir sind dort eingekehrt, um ein kleines Mittagessen einzunehmen. Das Konzept ist eigentlich ganz simpel: Zuerst sucht man sich ein schönes Plätzchen auf der Sommerterrasse. Dort pickt man sich aus einer liebevoll gestalteten Broschüre Gerichte und Getränke aus, die man sich im Anschluss an der Theke holt. Besonders cool ist, dass alles in einer Picknicktasche verstaut wird und die Speisen alle in Marmeladegläsern verpackt sind, sodass man sich gemütlich hinsetzen kann, alles auspackt, teilt oder alleine isst und die wunderbare Aussicht genießt. Wir haben sowohl den Nudel- als auch den Kartoffelsalat probiert und beides war köstlich! Zum Dessert gab es dann noch ein Gläschen American Cheesecakes – Yummy! Dank Augusta bietet wirklich leckere warme und kalte Speisen mit einer guten Auswahl an vegetarischen und veganen Gerichten. Ich kann euch einen Besuch im Gartenlokal Dank Augusta also absolut empfehlen.

Ingwer-Zitronen-Limonade

Diese Limonade gab es für mich zum Essen dazu. Mit ihrer leichten Schärfe und der frischen Zitrone hat sie zu optimalen Erfrischung an diesem heißen Tag beigetragen.

Ein paar Impressionen

Flora Köln

Lavendel in der Flora Köln

In der Flora konnte man die verschiedenen Pflanzen der Welt finden: Von einem Lavendelfeld, einem Palmengarten bis hin zu heimischen Pflanzen war alles dabei. Besonders hübsch fand ich den Wechsel zwischen Baumarealen, Seen und Bächen und Blumenwiesen.
Palmengarten Flora Köln

Flora Köln

Nisthilfe Flora Köln

Gerade weil der botanische Garten eine so zentrale Lage hat, zieht es viele Leute hier her, die nicht nur zum bestaunen der Pflanzen da sind, sondern einfach die schattigen Plätze im Garten nutzen, um mit Freunden zu entspannen oder zu lernen. Doch egal mit welcher Intention man herkommt, es gibt wirklich viel mehr zu entdecken, als man im ersten Moment denkt und ein Besuch ist absolut lohnenswert!

Schreibe einen Kommentar