10 Dinge, die du im Herbst nicht verpassen solltest.

Heute ist Herbstanfang und man merkt, es wird schlagartig kälter. Der Sommer neigt sich dem Ende und die Tage werden immer kürzer. Die kalte Jahreszeit beginnt und man würde sich am liebsten nur drinnen in warme Socken, die liebste Kuscheldecke und einem Tee einkuscheln. Daher gibt es hier nun ein paar Tipps, die dir diese Jahreszeit doch ein bisschen versüßen sollen.

  1. Spaziergänge machen und dabei jeden Sonnenstrahl genießen

    Lass all deine elektronischen Geräte zuhause, schnapp dir einen Schirm (man weiß ja nie)und geh hinaus. Lasse deinen Gedanken freien Lauf, schau den Bäumen beim Blätterlassen zu und genieße es, wie der Wind um deine Ohren pfeift. Genieße die letzen wärmenden Sonnenstrahlen des Jahres.

  2. Kastanien und bunte Blätter sammeln

    Während des Spaziergangs kannst du natürlich auch gleich Kastanien und bunte Blätter sammeln. Verschöner dein Zuhause und stimme dich auch drinnen auf die kalte Jahreszeit ein.

  3. Eine wärmende Kürbissuppe essen

    Lade deine Freunde oder Verwandten ein und kocht zusammen eine große leckere Kürbissuppe. Dabei könnte ihr die verschiedensten Varianten ausprobieren. Eine davon kannst du bereits hier auf dem Blog finden. Lasst es euch gemeinsam schmecken!

  4. Einen Drachen bauen und fliegen lassen

    Baut gemeinsam Drachen und vergesst wie alt ihr eigentlich seid. Ich sage euch, auch als Erwachsener macht das einen Heidenspaß!

  5. Ein gutes Buch bei einer Tasse Tee lesen

    Wenn es einem dann doch zu kalt und windig draußen ist, kuschel dich mit gemütlichen Sachen auf dein Sofa oder ins Bett. Mit einer guten Tasse Tee kannst du dann tief in die Welten deiner Bücher abtauchen.

  6. Eine neue Lieblingsserie beginnen

    Natürlich kannst du auch eine neue Serie beginnen. Die Produktionen nehmen kein Ende und es wird sicherlich auch etwas für dich dabei sein. Und wenn du dann doch mal nichts finden solltest, dann sind die alten Lieblingsserien immer noch vorhanden.

  7. Das Sommerurlaubsalbum basteln und genießen

    Um den Sommer nicht ganz zu vergessen, sucht die schönsten Fotos des Sommerurlaubs, von Festivals, Konzerten und Erlebnissen raus, die ihr diesen Sommer besucht habt. Druckt alles aus und gestaltet ein wunderschönes Erinnerungsalbum. So haben keine Gedanken an den dunkeln und kalten Herbst keine Chance.

  8. Mit Freunden neue Erinnerungen sammeln

    Auch jetzt im Herbst muss und sollte die Kamera nicht im Schrank bleiben. Triff dich mit deinen Mädels, deiner besten Freundin oder Mama. Sucht euch eine tolle Location und knippst wild drauf los. Wenn ihr voll in Aktion seid, werdet ihr den Herbst vergessen und gleichzeitig neue Erinnerungen sammeln. Ihr glaubt nicht, wie schnell die Zeit dabei vergeht und wie viel Spaß es einfach macht!

  9. Eine heiße Badewanne mit viel Schaum nehmen

    Nach einem langen anstrengenden Bad ist es wunderbar sich ein paar Kerzen anzuzünden, warmes Wasser in die Badewanne zu lassen, die liebste Badekugel reinkullern zu lassen und den Moment zu genießen.

  10. Den Kleiderschrank ausmisten und neue Kleider für die kalte Jahreszeit kaufen

    Eine neue Jahreszeit bedeutet auch, dass sich die Modemacher wieder neue Stücke in die Läden bringen. Was passt dabei nicht besser, als den Kleiderschrank von alten ungetragenen Sachen zu befreien, die Sommersachen zu verstauen und Platz für neues zu schaffen. In einem neuen Gewandt fühlt sich die neue Jahreszeit auch gleich viel besser an!

 

Ich hoffe, ihr habt ein paar Inspirationen bekommen und genießt die Zeit. Ich werde jetzt mit einer Freundin raus gehen und Fotos kippsen.
Einen schönen Herbstanfang an alle!

Herbst

2 Kommentare

  1. […] zusammen, wie ihr bereits bei meinem „1o Dinge, die ihr im Herbst nicht verpassen dürft„- Beitrag lesen konntet, ist es eine super Idee gleich neue Erinnerungen zu sammeln. Nach dem […]

  2. […] zusammen, wie ihr bereits bei meinem „1o Dinge, die ihr im Herbst nicht verpassen dürft„- Beitrag lesen konntet, ist es eine super Idee gleich neue Erinnerungen zu sammeln. Nach dem […]

Schreibe einen Kommentar